Sie sind hier: Startseite » Anwendung » Yoga

Yoga und Klangschalen

Klangschalen können den Yoga-Übungen mehr Tiefe verleihen.

Ein Yogalehrer erzählte uns enthusiastisch, dass seine große Klangschale ein fantastisches Hilfsmittel ist, um den Schülern zu Beginn der Stunde zu helfen, ihre täglichen Sorgen loszulassen.
Er stellt die Klangschale in die Mitte des Raumes und lässt die Menschen, die mit den Füßen zur Klangschale hin um sie herum liegen, Platz nehmen. Die tiefen, tiefen Töne und Vibrationen, die eine so große Klangschale zerstreut, sorgen dafür, dass jeder im Hier und Jetzt präsent wird. Alle hektischen Gedanken werden leicht losgelassen, der Stress des Arbeitstages ist schnell vorbei und die Gruppe stellt sich aufeinander ein. Ohne die Klangschale musste er viel mehr Energie in diesen Prozess stecken, jetzt geht es mühelos.

Marja Berntssen von Yogapraktijk de Worp verwendet regelmäßig Klangschalen. Sie sagt:

"Ich benutze die Klangschalen vor dem Unterricht einige Male, um die Energie im Raum (Spanda) vorzubereiten. Durch die Schalen stimme ich mich auf den Raum, die Menschen, die Quelle ein. Das fühlt sich an wie ein warmes Bad aus Schall und Vibration.
Sehr kraftvoll und liebevoll ist die Kombination von Klangschalen und abschließender Entspannung. Ich sage den Teilnehmern, dass sie die Klänge durch sich hindurch fließen lassen und den Klang und die Schwingung genießen können.
Schließlich lasse ich die klaren Töne des Windspiels erklingen, damit die Menschen ihre Aufmerksamkeit wieder ruhig nach außen richten können.
Die zehnte Lektion einer Serie, in der die Yogaschüler immer einen Wunsch äußern können. Und dann gibt es mehrere Gruppen, die die Klangschalen in der Endentspannung haben wollen".

www.yogadeworp.nl

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren